Poetas Del Mundo Poets of the world
Our Poets & Artists Talented, Credentialed & Creative
Our Readers A wide diverse audience
Help & Support Call us: +56 9 8811 6084
0 0
Juergen Polinske

Juergen Polinske

General Cónsul - Alemania
Nationality: Alemania
Email:

Biography
Wie`s zusammengehört?

I.

Gaza

Ghetto

Gitter aus
Der eisernen Seele
Zerschossener Häuser

Wahrheit?

Weichsel

Warschau
Wieder ein Winter
45
Im Frühjahr 2010?

II.

Gaben und

Güter und

Grüße und
Gutes Essen, Werkzeuge und Beton
Den Seelen Körper zu geben
Den Körpern neue Kraft
Dem Stahl wieder Halt
Der Schiffsbauch war voll davon

III.

Ein junger Hund jault auf
Dem Marktplatz von Bernau
Bei Berlin
Sein Herrchen ließ ihn sitzen
Vor der Tür der Deutschen Bank

Jürgen Polinske 03.06.2010
Consul de Poetas del Mundo en Berlín


Blaues, ursprünglich Blaues
Kreta - 9/ 2005

Knossos
vor hohen Bergen
im Raum der offenen Türen
daß Wind hindurchgeht
an hinterster Hauswand
blau, wie um die Insel das Meer
die Delphine im Spiel

An anderer Wand
weit offen der Raum
daß Wind hindurchgeht im Spiel
Im Flug, zwischen Blumen gemalt, der Vogel
Blau, wie Himmel über Insel und Meer

Blau vermischt mit Grün
der Quetzal-Vogel - Edelsteinflug
sein Leben in Bergen, unterm Himmel, am Meer
am anderen Weltenende
offener Raum
daß Wind hindurchgeht im Spiel

Jürgen Polinske

Hänselstr. 53
12437 Berlin

Jahrgang 195

Augen Lesen -
[die Bibliothekspraktikantin]


für Frau de Gouverneur

Zu Haus in Peru ist sie der Sonne nah
Berge dort ragen höher als meine hier auf
Was ich in ihren Augen brennen sah
schien Heimat zu sein, des Lebens Lauf
Ein riesiges Reich, fruchtbar, kein Hunger im Land
und doch nicht die gerechteste der Welten
Welch Untertan wollte seinen Herrscher schellten
den, der von allen der Inka genannt
Sie glüht, selbst wenn sie hinter Lidern mit den Augen rollt
Glanz, Augenleuchten, Abglanz nur vom Inkagold
Erinnern flammt, wie Quipus brannten, vom Mais das Korn
Hitze wie vom Sabancaya, des Vulkanes Glut
Freiheit zu versuchen, des Lautarios Mut
und von Atahualpa auf sie gekommener Zorn

?volution
12/ 2005

Klingt ungewöhnlich
Fernsucht, Sehn-Weh
Verändern
im Fluss bleiben
am Fluss Urubamba

Castro, Chavez, Morales jetzt
Ein Aymara ist Erster
im Befrierland, Simon
Coca betäubt Hunger
weicht der Quinua
Quinua macht satt
und
Jubel ist in Cochabamba

La Paz' Menschen sind noch weit weg vom Frieden
da geschieht mir zu Haus aus der Ferne das Weh
träum ich Mensch
such Sehnen zu stillen
Fernweh Sehnsucht
in Cochabamba klingen

biografia:

Ich bin seit 1980 verheiratet und wir haben zwei Söhne. Seit 1990 als Magazinmeister/ Obermagaziner in der Universitätsbibliothek der Humboldt Universität zu Berlin tätig. Es gibt einen Lyrikband 'in guter Gesellschaft' und Veröffentlichungen in diversen Anthologien. Vor zwei Jahren stieß ich zum jetzigen Karlshorster Dichterkreis.

juergen.polinske@ub.hu-berlin.de
No record found.
No record found.
No record found.
Comments